Wichtiger Sieg gegen Polizei SV

von Malte Tabken

 

Nachdem man in der Vorwoche kein schlechtes Spiel gegen Eversten III gemacht hat, war es nun auch nötig die gute Leistung mal in etwas brauchbares umzumünzen. Die nächste Möglichkeit dazu bestand am Sonntag gegen die erste Herren vom Polizei SV.  Neu mit dabei waren unsere Neuzugänge Lukas Polacek und Andy Köster sowie Nicolai Schöneich aus der ersten Herren.

Das Hinspiel endete im August 2018 mit einem deutlichen 5:1 Sieg für Polizei SV. Seitdem ging es aber für unseren Gegener in der Tabelle immer weiter nach unten. Daher machten wir uns vor dem Spiel auch Hoffnungen, endlich mal wieder drei Punkte einzufahren. Und das Spiel startete auch vielversprechend. Polizei setzte vorerst auf Weitschüsse, die ihr Ziel aber verfehlten. In der fünften Minute gab es dann für uns die erste dicke Möglichkeit. Einen zu kurzen Rückpass erreichte Polacek noch vor dem Torwart von Polizei. Der Ball prallte daher vom Torwart in die Mitte des Strafraum wo bereits Lewedeg wartete. Dessen Schuss konnte aber auf der Linie von einem Feldspieler geklärt werden.  Sieben Minuten später wäre dann fast die Führung für Polizei gefallen. Unsere beiden Spieler auf der rechten Seite standen zu hoch, sodass ein Spieler von Polzei alleine auf Schöneich zuging. Schöneich verkürzte aber gut den Winkel und klärte zur Ecke. Mitte der ersten Halbzeit war dann Polizei spielbestimmend, konnte dieses aber nicht in einen Torerfolg umsetzen. Kurz vor der Halbzeit rettete erneut Nicolai Schöneich das Remis. Während wir noch die Mauer stellten, entschied sich ein Spieler von Polizei den Freistoss schnell auszuführen. Schöneich erkannte dieses rechtzeitig und kratze die Pille noch von der Linie. Polizei bekam aber nochmal den Ball und schoss direkt aufs obere lange Eck. Aber auch hier klärte Schönich mit einer spektakulären Flugparade. Mit dem 0:0 ging es dann in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete dann mit einem Platzverweis für unsere Gäste. Polizei konterte in der 47. Minute und ging auf unser Tor zu. Scharf konnte den Spieler kurz vor dem Strafraum nur mit einem Foul stoppen. Es handelte sich um kein brutales Foul, jedoch stand der gefoulte Spieler direkt auf und ging auf Scharf los und schubste diesen um. Das Ergebnis der Szene war zwar ein Freistoss für den PSV, aber auch eine rote Karte für den PSV Spieler. Der folgende Freistoss brachte aber nichts ein. In den ersten Minuten nach dem Platzverweis kamen wir mit der Überzahl aber nicht klar. Der PSV drängte uns in unseren Strafraum, sodass wir keinen Spielfuss aufbauen konnten. In der 56. Minute kam dann auch eine gehörige Portion Pech dazu. Bei einem langen Ball entschied sich Schöneich dazu, aus dem Tor zu kommen um den Ball zu klären. Er erwischte den Ball zwar, kam aber vom Kunstrasen ab und rutschte auf den Steinen aus. Der Ball blieb im Spiel und kam zu einem Spieler von Polizei. Statt diesem am Schuss zu hindern ließen wir ihn gewähren. Schöneich schaffte es nicht mehr den Ball noch zu erwischen und so stand es 0:1. Im Lauf der Saison brachen wir nach so einer unverdienten Führung meistens zusammen und verloren das Spiel noch hoch. Das war dieses Mal aber anders. Wir kämpften weiter um endlich wieder was zählbares zu holen. Zwölf Minuten vor Ende wurde dieser Einsatz auch belohnt. Lewedag brachte einen Eckball scharf aufs kurze Eck wo Neuzugang Polacek locker einköpfen konnte. In den folgenen Minuten merkte man, dass hier die Führung in der Luft liegt. Und das bestätigte sich dann auch zwei Minuten vor Ende des Spiels. Der Ball kam in den Strafraum wo sich zwei Spieler am Torschuss versuchten, der Ball aber nicht ins Tor gehen wollte. Im dritten Versuch landete der Ball bei Krause. Krause schoss den Ball durch die Beine eines PSV Spielers ins kurze Eck zum viel umjubelten 2:1 Siegtreffer.

MIt diesen drei wichtigen Punkten setzen wir uns nun etwas vom Post SV ab und kamen gleichzeitig näher an den Polzei SV ran. Sofern wir die Leistung der letzten beiden Spiele jetzt immer abrufen, kann es noch eine interessante Rückrunde werden.



Zurück