Torreicher Samstag

von Malte Tabken

 

Nach der dämlichen 4:5 Niederlage bei Polizei SV hatte man im Heimspiel gegen Berne einiges gutzumachen!  Sein Debüt in dem Spiel feierte Tom Reichelt, der von der frisch abgemeldeten Mannschaften FC Oldenburg zu uns wechselte.

In den ersten Minuten hatte man das Gefühl, das Berne spielbestimmend sein könnte, das Gefühl verschwand aber relativ schnell. Die ersten Chancen vergaben wir dann zwar, aber in der 18. Minute startete das Neemann-Torfestival. Nach einem Foul an ihm im Strafraum netzte Neemann per Elfmeter zum 1:0 ein. Beim 2:0 nahm Neemann dem letzten Spieler von Berne den Ball ab, ging allein auf den Torwart zu und traf sicher. Den lupenreinen Hattrick machte Marc Neemann dann in der 40. Minute perfekt. Yapici schnappte sich einen zu kurzen Rückpass, ging am Keeper vorbei und legte perfekt quer, sodass Neemann nur noch einschieben musste. Kurz vor Ende der Halbzeit machte Just dann den Deckel drauf. Eine Flanke von ihm wurde länger und länger und senkte sich hinter dem Torwart ins Tor.

In der zweiten Halbzeit befreite sich Berne etwas von unserem Druck, was aber auch daran lag, das wir uns etwas auf unserer Führung ausruhten. So bekam Gerberding aber auch ein paar Chancen,  sein Können im Tor zu beweisen. In der 82. Minute legte dann Marc Neemann seinen vierten Treffer nach. Den Abschluss und damit das 6:0 erzielte dann Tom Reichelt. Yapici ging mit dem Ball wieder am Torwart vorbei, stand dann an der Auslinie und wartete so lange, bis Reichelt perfekt vor dem Tor stand um einzuschieben.

Weiter geht es für uns bereits am Freitag. Das für Sonntag bei Bloherfelde angesetzte Spiel wurde nun auf Freitag vorgezogen. Dazu fand ein Heimrechttausch statt. Anpfiff ist 20.30 Uhr am JLZ.

Zurück