Pokalsieger 2017

von Malte Tabken

 
POKALSIEGER 2017!

Am Freitag erwartete uns das Highlight der Saison. Wir spielten um 19 Uhr in der "Dellas-Arena" gegen Ohmstede V um den Krombacher-Pokal. Da mit Ohmstede der Gegner auf dem Platz stand, gegen den wir keinen Sieg in der Saison holen konnte, gingen wir mit Respekt in die Partie.

Trainer Büssing, für den es das letzte Spiel als VfB-Trainer war, hatte vor dem Anstoss die Qual der Wahl. Es musste sogar schon vor dem Anpfiff ein Spieler auf seinen Einsatz verzichten, weil wir nur sieben Spieler auf der Bank haben durften. In der ersten halben Stunde merkte man, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht hatten und das Ohmstede etwas überfordert wirkte. Einzig die Ausnutzung der Torchancen war mal wieder zu bemängeln. Überraschend war es dann ein Verteidiger, der den Knoten löste. Nach einer Ecke von Alexander Lewedag stand Jan Kröger vollkommen ungedeckt im Fünfmeterraum und köpfte sicher das 1:0 ins Tor. Auch nach dem Führungstreffer verpassten wir es, die Führung weiter zu erhöhen. In der 34. Minute wurde das dann bestraft. Nachdem es uns mehrfach nicht gelungen war einfach den Ball sicher zu klären, kam Ohmstede im Strafraum an den Ball. Christian Caspers wollte den Ohmsteder Spieler stören, rutschte aber auf dem nassen Boden aus und traf dabei seinen Gegenspieler sodass Schiedsrichter Rickels einen verdienten Elfmeter geben musste. Diesen verwandelte Hammer sicher. Nach dem Tor machte Ohmstede dann erst mal Druck, doch Fröhlich hielt seinen Kasten danach sauber.

Auch die zweite Halbzeit begann Ohmstede druckvoller. Hier musste man sich wirklich kurz Sorgen machen das das Spiel noch gedreht wird. Jedoch befreiten wir uns nach 10 Minuten von diesem Druck und Lewedag nutzte unsere erste Chance in Halbzeit zwei zur erneuten Führung. Gropius spielte den Ball zu Lewedag, der prallte mit seinem Gegenspieler zusammenblieb aber im Gegensatz zu diesem auf den Beinen und ging mit dem Ball auf den Torwart zu. Kurz vor dem Torwart entschied sich Lewedag für den cleveren Lupfer über den am Boden liegenden Keeper und traf. Und der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison erzielte dann auch eine viertel Stunde vor Schluss die Entscheidung nachdem er von rechts in den Strafraum ging und den Ball ins lange obere Eck knallte. Nach dem 3:1 sah man noch ein paar Schöne Szenen sowie einige Wechsel, bis der Schiedsrichter dann in der 95. Spielminute endlich das Spiel beendet.

Dem Abpfiff folgte nur noch grenzenloser Jubel aller VfB Spieler, einige Bierduschen und eine große Feier mit den VfB Fans nach der Pokalübergabe. Gerüchten zufolge hat der Pokal sogar noch am Folgetag bis 12 Uhr das Wallys besucht.

Zum Abschluss möchten wir uns zuerst bei unserem Trainer für ein tolles Jahr bedanken. Georg, wir wünschen dir viel Erfolgt bei der U23 vom BV Cloppenburg. Dazu bedanken wir uns auch noch bei den feststehenden Abgängen. Zum einen bei Christoph Conrad der uns jahrelang als Trainer und Spieler zuverlässig gedient hat. Dazu kommt noch Dimi Patriotis, den es ebenfalls nach Cloppenburg verschlägt sowie Daniel Siefken, der wohl bald im Ammerland zu finden sein wird. Danke, dass Ihr ein Teil unseres Teams wart!

Spielinfos

Startauftellung

Fröhlich - Bomba Evina, Scharf, Schmidt, Kröger - Hanne, Patriotis, Gropius, Caspers, Conrad - Lewedag

Bank

Mokom Fomboh, Boaventura, Hammerschmidt, Warnke, Weinert, Höltge, von Häfen

Tore

(19.) 1:0 Kröger (Vorlage: Lewedag)
(34.) 1:1 Hammer (Foulelfmeter)
(56.) 2:1 Lewedag (Vorlage: Gropius)
(74.) 3:1 Lewedag (Vorlage: Gropius)

Wechsel

(62.) Mokom Fomboh für Hanne
(84.) von Häfen für Bomba Evina
(89.) Boaventura für Gropius
(93.) Hammerschmidt für Caspers

Vielen Dank an Melf Heuer und Fupa für die Bilder!

Zurück