Mit Kampf und Spielwitz zum Auswärtssieg

von Malte Tabken

 

Am Sonntag ging es um 14 Uhr zum FC Medya. Eine Mannschaft die schon einige Spielzeiten um den Aufstieg in die erste Kreisklasse kämpft. Für uns war also klar, dass es sicher nicht leicht wird, hier drei Punkte einzufahren. Vor allem, weil die Ergebnisse in den letzten Jahren gegen Medya nie gut für uns aussahen.

Aber trotz, oder vielleich sogar gerade wegen des Respekts vor der Mannschaft des FC Medya Oldenburg zeigten wir von Anpfiff an eine gute Leistung. Medya sah sich aufgrund unseres guten Auftreten in den ersten 45. Minuten nicht im Stande, einmal richtig gefährlich vor unseren Kasten zu kommen. Auch nach Standarts, wo wir in der Vergangenheit oft nicht gut aussahen, war für Medya nicht viel zu holen. Und wenn es dann doch mal gefährlich wurde, war Niklas Gerberding da. Wir selber spielten durchdacht nach vorne und hätten zur Pause mindestens 3:0 führen müssen. Leider verhinderte in manchen Situationen entweder die Ungenauigkeit oder der schlechte Rasen eine hohe Führung. Trotzdem trafen wir nach einer schönen Kombination bereits in der 10. Spielminute zum 1:0. Nach einer guten Kombination kam der Ball in der Mitte zu Robert Meyer. Der sah auf der linken Seite Tom Reichelt und passte diesen perfekt an. Reichelt zog ab und der Ball ging mehr oder weniger durch den Keeper hindurch ins Tor.

Das Spiel wurde auf beiden Seiten in der zweiten Halbzeit hiziger. Hier und da fiel dann auch mal ein Wort zu viel Richtung Schiedsrichter. Die Verteilung der gelben Karten war hier aber teilweise nicht passend. Für "das war aber keine Ecke" wurde bei uns gelb gezückt, für weit aus härtere Aussage beim Gegner wurde aber nur weggehört. Wir ließen uns davon aber nicht groß davon beeinflussen. In der 73. Minute konnten wir dann das Ergebnis verdient auf 2:0 hochschrauben. Ein Freistoss von Marc Neemann erreichte Alex Lewedag im Strafraum,  der den Ball direkt per Fuß im Tor verwandelte. Das Medya dann noch zu seinem "Ehrentreffer" kam, überraschte den Gegner wohl genau so wie uns. Bei einem kleinen Kampf um den Ball, fiel ein Spieler von Medya vorm Strafraum um. Ein Foul war hier eigentlich nicht zu erkennen. Aber den geschenkten Elfer versenkte Medya dann sicher. Danach war das Spiel dann auch zu Ende.

Nun haben unserer Spieler zwei Wochen Zeit ihre Verletzungen auszukurieren um dann im nächsten Auswärtsspiel bei BW Bümmerstede nachzulegen.

Zurück